Argali & Filz

Argalis sind Wildschafe, die als Herdentiere überwiegend in den Steppen, Bergen und zunehmend auch in den Wäldern Zentralasiens beheimatet sind. Sie sind wesentlich größer als unsere Hausschafe. Sie gelten als besonders scheu. Würdevoll tragen sie ein gigantisches Gehörn und werden so zur beliebten Zielscheibe des Menschen. Heute zählen sie aufgrund ihres dezimierten Bestandes zu den gefährdeten Tierarten.

Filz entsteht, wenn lose Wollfasern durch Feuchtigkeit und Wärme sich verbinden und mittels beständiger Bearbeitung (Walken) immer mehr verdichten. Fester Filz kann so komplett wasserunurchlässig werden. Er wirkt temperaturausgleichend, schützt also vor Kälte und Wärme, speichert das dreifache seines Eigengewichts an Feuchtigkeit und gibt diese auch spielend wieder ab. Filz wirkt antibakteriell und strahlenabschirmend, ist langlebig und umweltfreundlich in der Herstellung.

ARGALI filzkunst

Uta Werner-Riad

Filz begeistert und beschäftigt mich seit mehr als 20 Jahren. Es gibt für mich kein vergleichbares textiles Material mit diesen herausragenden Eigenschaften, Formbarkeit, farblicher und gestalterischer Vielfalt, Funktionalität.

In meinem Atelier in Posta an der Elbe entstehen Hüte, Bilder, Sitzkissen, Schmuck, Spielobjekaate und Accessoires. Ich fertige individuelle Auftragswerke aus Schafwolle und anderen Tierhaaren.

Copyright © 2021 Alle Rechte vorbehalten